© Robert Sprenger

Kulinarische Momentaufnahmen: lamiacucina – Robert Sprenger

Letzte Woche wurde ganz frisch mein Buch in der Caramelized-App veröffentlicht. Es wird also höchste Zeit, einen Blick in die Töpfe der mitwirkenden Blogger/innen zu werfen. In den kommenden Wochen werde ich einmal in der Woche jede/n Blogger/in in ein paar persönlichen Zeilen vorstellen. Den Anfang macht heute Robert Sprenger:

Robert zählt mit seinem Blog lamiacucina  zu den Pionieren der deutschsprachigen Foodbloglandschaft. Seit 2007 bloggt der Schweizer dort unermüdlich beinahe täglich neue Rezepte oder Restaurant- und Ausflugsberichte. Seine Leidenschaft gilt der mediterranen Küche und mit seiner Erfahrung als pensionierter Chemie-Ingenieur vermittelt er neben amüsanten und kuriosen Entdeckungen spannendes Hintergrundwissen rund um das Thema Kochen und Essen.

Claudio Del Principe bringt es auf den Punkt:

»Er scheut keinen Aufwand und geht den Dingen auf den Grund. Dabei ist er der Tradition genauso aufgeschlossen wie dem Neuen. Aber die essentielle Würze bei ihm ist die gute Prise Ironie und Leichtigkeit.«

Robert bloggt mit großer Leidenschaft, hohem Selbstanspruch und Verlässlichkeit. So ist lamiacucina auch nach sechs Jahren noch immer eine feste Foodblog-Größe, die ich gerne besuche und lese, die mich inspiriert und beeindruckt.

Für mein Projekt haben Robert und Claudio ein Menü für den Monat Januar aus zwei verbloggten und zwei neu kreierten Rezepten  zusammengestellt:

Weiterführende Links